Family Nature Resort Sonnwies

Außenpool/©Helmuth Rier

Kinder kommen im Sonnwies groß raus/©Tiberio Sorvillo

Bar und Dining Table/©Helmuth Rier

Wohnzimmer/©Helmuth Rier

Außenansicht/©Helmuth Rier

Essbereich

Family Nature Resort Sonnwies
Alter Runggerweg 20
I-39040 Lüsen/Südtirol
Tel. 0039/0472/413533
 
www.sonnwies.com

 

Sind gemeinsame Erlebnisse nicht mit das Wertvollste, was man seinen Kindern im Leben mitgeben kann? Das erste Mal auf Skiern, ein Ausritt durch die verschneite Landschaft oder das Entdecken eines neuen Urlaubszieles sind Abenteuer, die lange unvergessen bleiben. Angelika und Hans Hinteregger möchten ihren Gästen möglichst viele dieser Momente schenken. Und ihr 4-Sterne-Superior-Hotel in Lüsen am Fuße der Eisacktaler Dolomiten ist dafür prädestiniert. Das Family Nature Resort Sonnwies liegt in dörflicher Abgeschiedenheit und hat die Südtiroler Winterwunderwelt mit all ihren Facetten direkt vor der Haustüre. Wahrlich ein Glücksgriff, den das Südtiroler Ehepaar hier 1983 getätigt hat. Damals ersteigerten sie einen jahrhundertealten Bergbauernhof, den sie neu aufbauten, zunächst weiter landwirtschaftlich betrieben und dazu einige Ferienwohnungen vermieteten. Von Anfang an war jedoch der Wunsch da, den Beherbergungsbetrieb weiter auszubauen.

 

15 Jahre später errichteten sie neben dem Hof eine 3-Sterne-Pension mit 25 Zimmern. Und weil die beiden selbst Eltern sind und genau wissen, worauf es bei einem Urlaub mit Kindern ankommt, wurde die Pension schnell zu einem beliebten Ziel für Familien. So beliebt, dass die Hintereggers beschlossen, das Haus im großen Stil zu erweitern. Nach und nach verwandelten sie es dank Wellnessbereich, Wasserwelten, riesigem Spielplatz und luxuriösen Zimmern in das heutige, zweifach mit dem Tripadvisor Traveller´s Choice Award ausgezeichnete Resort Sonnwies. Als Herzstück geblieben ist der Bauernhof, den Sohn Jonas bewirtschaftet. So kommen Zutaten wie Fleisch, Obst, Gemüse und Kräuter in Bio-Qualität auf kürzestem Weg in die Küche, um für das Frühstück, die Mittagsjause oder das 5-Gänge-Dinner zubereitet zu werden. Kulinarisch haben die Hintereggers selbstverständlich an jeden Gast gedacht, ob Groß oder Klein, ob Fleischesser oder Vegetarier. Denn während sich die Kinder nach Lust und Laune am eigenen Buffet bedienen, wählen die Erwachsenen zwischen einem alpinen, einem mediterranen und einem vegetarischen Menü. Und dank Showküche, Pizzabackkursen und saisonalen Kitchenpartys werden auch die Essen im Sonnwies zu echten Erlebnissen.

 

Der Abend klingt wahlweise im Loungebereich mit offenem Kamin oder bei Cocktails, Virgins, Bieren und Südtiroler Weinen an der Bar aus. Apropos Wein, über 500 Etiketten aus aller Welt lagern unter dem Haus im Felsenkeller, in dem Juniorchef Lukas Hinteregger und seine Schwester Anna auch wöchentlich Weinverkostungen anbieten, die sich exklusiv buchen lassen. Exklusiv ist auch ein privates Dinner, das Ihnen das Sonnwies auf Wunsch in den eigenen vier Wänden oder bei gutem Wetter auf Ihrer Terrasse serviert. Selbst kochen und einen Abend nur mit der Familie verbringen kann, wer eines der Chalets gebucht hat, die 30 Meter vom Hotel entfernt stehen und ebenso wie die großzügigen Suiten dank privater Sauna, Whirlpool oder kuscheligem Kamin gerade im Winter beliebte Rückzugsorte sind. Highlight ist die 300 qm große „Luxury Mountain Villa“ für bis zu zwölf Personen mit ganzjährig beheiztem Infinity Pool, Whirlpool, Sauna, Sonnenterrasse und 18 Meter langer Glasfassade, die Natur und Wohnräume verschmelzen lässt. Ebenso wie die Chalets und Suiten sind auch die kleineren Zimmer und Studios sehr geradlinig und schlicht mit heimischem, unbehandelten Eichen- und Fichtenholz und Stoffen in gedeckten Beigetönen eingerichtet.

 

Steter Begleiter durch die großzügigen Glasfronten ist der eindrucksvolle Blick auf das UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten mit seinen 1.200 Pistenkilometern. Und so findet man auch direkt unterhalb des Resorts einen Übungshang mit Lift und Zauberteppich für die ersten Schwünge, einen Snowpark mit Reifenrutschen und Eislaufplatz sowie zahlreiche Wanderwege, die sich zu Pferd, mit dem Schlitten oder auf Schneeschuhen erkunden lassen. Versierte Fahrerinnen und Fahrer erreichen das nächste größere Skigebiet Plose in nur 20 Minuten mit dem Hotel-Shuttle und können alle Abfahrten besten Gewissens auch mal in Zweisamkeit auskosten, während die Kinder im Sonnwies von pädagogisch geschulten Betreuern bestens umsorgt werden – in der Manufaktur am Bauernhof Kränze binden oder Marmelade einkochen, Pferde striegeln, Traktor fahren oder Eier einsammeln. Auf dem Indoor-Fußballfeld kann auch gekickt und in der Kletterhalle der Nervenkitzel der Höhe gespürt werden. Und darüber hinaus: Von Rutschen und Schaukeln über eine Spielscheune bis hin zum Indianerzelt – auf dem über 10.000 qm großen Spielareal um das Resort warten zahllose Abenteuer. Und falls es draußen zu kalt ist, geht der Spaß mit dem spektakulären Aquapark samt Wasserrutschen, beheizten Pools und Kindersauna sowie Kinoleinwand einfach drinnen weiter.

 

Auch um die Allerkleinsten kümmert man sich im Sonnwies mit Babybetreuung auf Kita-Niveau, großzügigen Krabbelbereichen und frischen Breimahlzeiten. So haben die Eltern Zeit, im Adults-only-Bereich zu relaxen, bei einer Massage abzuschalten, im warmen Wasserbett zu schlummern oder im Ruhegarten zu lesen. Oder aber im Fitnessstadel auf Geräten der neuesten Generation von Technogym mit einem traumhaften Blick auf die umgebende Bergwelt zu trainieren. Von Pilates über Yoga bis hin zu schonender Rückengymnastik und sportlichem Nordic Walking – hier findet jeder seine sportliche Herausforderung. Die Gastgeber haben wirklich an alles gedacht, um sowohl gemeinsame Erlebnisse als Familie zu schaffen als auch den Eltern die Auszeit zu ermöglichen, die zu Hause im Alltag oft zu kurz kommt.

 

Käfer - Die Zeitung 6/2020

 

 

mehr zu Südtirol

 



Drucken

Hotel des Monats

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren