Naturkäserei TegernseerLand

Lagerung der Käselaibe im Reifekeller/©Patrick Doebbelin

Herstellung in der Käserei/©Juni GbR

Kühe auf der Weide/©Juni GbR

Spannende Einblicke bei einer Hofführung/©Juni GbR

Regionale Spezialitäten/©Juni GbR

Milch aus dem Tegernseer Land/©Juni GbR

Naturkäserei TegernseerLand
Reißenbichlweg 1
83708 Kreuth am Tegernsee
Tel. 08022/1883520
 
www.naturkaeserei.de

 

Das Reinheitsgebot für Bier kennen wir, aber das für Käse war uns neu. Was es damit auf sich hat, erklärt uns Sepp Schreier, einer von 21 Landwirten, die die Genossenschaft Naturkäserei TegernseerLand mit Heumilch beliefern: „In der Käserei in Kreuth werden nur tagesfrische Heumilch, Naturlab, Kräuter und Gewürze in Bioqualität verarbeitet. Das bedeutet für uns, möglichst traditionell zu arbeiten.“ So bewirtschaften einige Bauern den Boden mit Pflanzenkohle und effektiven Mikroorganismen, um Humus aufzubauen, und bilden sich regelmäßig in Homöopathiekursen fort, um die Kühe nur minimalst mit Medikamenten behandeln zu müssen. „Damit die Rinder hochwertige Milch geben, grasen sie im Sommer auf Wiesen und Almweiden mit über 40 verschiedenen Gräsern und Kräutern und werden im Winter nur mit Heu und geringen Mengen Getreide gefüttert“, fügt Schreier hinzu. Was genau auf dem Speiseplan der Kühe steht, wie deren Tagesablauf aussieht und wie gemolken wird, kann man sich erklären lassen, wenn man auf einem der drei dafür ausgewählten Betrieben eine Hofführung bucht. Alle Höfe des Verbundes liegen im Tegernseer Tal und somit trennen höchstens 15 km Stall und Käserei, wo die Milch ohne Homogenisierung und naturbelassen verarbeitet wird.

 

Auch hier gibt es Führungen, bei denen Sie durch große Schaufenster zuschauen können, wie Milch und Lab zu Käse werden und wo genau Hunderte von Laiben bis zum optimalen Grad reifen. Nach etwa einer Stunde mit Blick auf Kessel, Pasteurisatoren und Regale darf natürlich auch der Genuss nicht zu kurz kommen. Deshalb gibt es hinterher eine kleine Verkostung. Die besondere Hingabe der Landwirte lohnt sich, nicht nur für ein langes Leben der Tiere, sondern auch geschmacklich. Heumilch zeichnet sich nämlich durch ein natürliches Aroma, ein geringes Maß an Buttersäurebakterien sowie einen hohen Gehalt an Omega-3- und -6-Fettsäuren aus und ist damit bestens für eine gesunde Ernährung geeignet – und die perfekte Basis für echte Naturprodukte, zu denen 20 verschiedene Käsesorten, Joghurt mit echten Früchten, fein säuerlicher Topfen und natürlich frische Milch zählen. Kaufen kann man die Erzeugnisse direkt vor Ort im Kasladen oder man setzt sich auf die Sonnenterrasse mit Blick in die Berge oder in das Stüberl im Obergeschoss der Käserei und lässt sich Bergkäseknödel in brauner Butter, frisch geschabte Spätzle, Strudel mit Vanillesoße und auf Vorbestellung Fondue oder Raclette schmecken.

 

Für viele Familien ist die Einkehr ein fixer Bestandteil eines Wander-oder Mountainbike-Ausfluges und nicht nur die Kinder lieben den Barfußpfad und den Kräutergarten auf dem Grundstück. Eine höhere Wertschöpfung zu erzielen, die traditionelle Landwirtschaft zu stärken und die heimischen Landschaftsstrukturen zu erhalten, liegt der Genossenschaft besonders am Herzen. Darum sind die Vertriebswege regional und konzentrieren sich auf das Tegernseer Umland und den Großraum München, wo man die Produkte etwa auf den Wochenmärkten in Oberhaching und in Grünwald bekommt.

 

Käfer - Die Zeitung 4/2020

 

 

mehr zu Bayern



Drucken

Hotel des Monats

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren