Swarovski Kristallwelten

Wunderkammer "EmotionalFormation" von Arik Levy

Hologramm-Kunst "Heroes of Peace" von André Heller

Swarovski Kristallwelten
Kristallweltenstraße 1
A-6112 Wattens
Tel. 0043/5224/51080
 
www.kristallwelten.swarovski.com

 

Eine einzigartige Mischung aus zeitgenössischer Kunst, alter Geschichte und faszinierender Natur bieten die Swarovski Kristallwelten in Wattens. 1995 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des österreichischen Kristallimperiums gegründet und von Multimediakünstler André Heller konzipiert, entstand nahe Innsbruck ein Ort, der Kristall zum Erlebnis macht. Mittlerweile gehört der ikonische Bau in Form eines Riesen zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten des Landes. 16 unterirdische Wunderkammern bilden das Herzstück. Hier präsentieren nationale und internationale Künstler, Architekten und Designer von Studio Job bis Tord Boontje oder Irschitz faszinierende Raum- und Erlebniskonzepte aus Kristall. Dank stetiger Neuerungen wandelt sich das innere Erscheinungsbild des Riesen ständig. So erhielten gleich vier Wunderkammern erst im vergangenen November ein neues Gesicht.

 

Die Kammer „Ready for Love“ des indischen Star-Designers Manish Arora führt über eine glitzernde Treppe voller Liebesbotschaften hinein in seine farbenfrohe Utopie, einen im Neonlicht schillernden indischen Tempel, dem Palast der Liebe. André Heller holt Friedensaktivisten wie Martin Luther King oder Mahatma Gandhi in Form lebensgroßer Hologramme in sein Kunstwerk „Heroes of Peace“ und gibt den Besuchern die Möglichkeit, einen Moment innezuhalten und sich dem Thema Frieden zu widmen. Spektakulär mutet auch die „EmotionalFormation“ des israelischen Künstlers Arik Levy an. Mit seiner „Transparenten Opazität“ durfte er sich bereits früher mit einer Wunderkammer in den Kristallwelten verewigen und erweitert diese nun mit einer Art Labyrinth um eine neue Interpretation des Kristallinen.

 

Last, but not least schuf der mexikanische Architekt Fernando Romero sein Meisterwerk „El Sol“: 2.880 maßgefertigte Swarovski-Kristalle formen eine Kugel, die exakt eine Milliarde Mal kleiner ist als der zentrale Himmelskörper und von einer innen liegenden Kugel aus LEDs beleuchtet wird. Hat man das Innere des Riesen einmal erkundet, warten im Garten weitere Highlights wie die funkelnden Kristallwolken entlang des Spiegelwassers samt raffiniertem Klangkonzept oder der Spielturm und Spielplatz mit Kletterstrecke und Labyrinth für die kleinen Besucher.

 

Käfer - Die Zeitung 4/2018

 

 

mehr zu Österreich - Sonstige Regionen



Drucken

Hotel des Monats

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren