Bayerwaldresort Hüttenhof

Bayerwaldresort Hüttenhof
Hobelsberg 23
94143 Grainet
Tel. 08585/96050
 
www.hotel-huettenhof.de

 

Im Pärchen-Himmel. So fühlt man sich hier, auf dem Haidel bei Grainet im Bayerischen Wald, einem Ort, der in den Hochglanzbroschüren des Bayerwalds eher nicht auftaucht, weil er kein typisches Hotel- und Touristendorf ist. Hier reicht der Blick weit nach Böhmen hinein, hinüber ins Mühlviertel und hinaus zur Donauebene. Bei Föhn und klarer Luft sieht man die Alpen am Horizont. Und nachts ist es so mucksmäuschenstill, dass man so tief und fest schläft wie sonst kaum irgendwo. Das Bayerwaldresort der Familie Paster, es steht für sich allein. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Wenn man es genau nimmt, steht es nach der letzten Erweiterung im vergangenen Jahr sogar auf zwei starken Beinen: Neben dem Bergdorf Hüttenhof mit seinen zwei Handvoll Luxus-Chalets etwas oberhalb des Stammhauses glänzt das zum Bayerwaldresort veredelte ehemalige Wanderhotel nun mit einem über 3.000 qm großen Wellnessbereich und neuen Suiten und Zimmern, denen man anmerkt, hier hat jemand lange nachgedacht. Helmut Paster senior und junior gehören zur Gattung jener stillen Hoteliers, die lieber sanft im Hintergrund die Fäden ziehen, als vorne laut die Trommel zu rühren. Die besonnen und konsequent ihre Erfahrung und ihr Gespür für Trends umsetzen. Verbunden mit dem Mut zum eigenen Stil und einem erfrischenden Sinn für Details.


Das hat man schon 2010 den Waldglashütten-Chalets angesehen, die nicht nur mit ihrem Entstehungstermin ihrer Zeit voraus waren. Der neue Wellnessbereich holt nun – wie auch die neuen Luxussuiten und Wohlfühlzimmer – gleich auf mehreren Ebenen das Panorama ins Haus und schafft verschiedene Spa-Welten aus Licht, Luft und Farben. Der Sky SPA mit der Panoramasauna, dem Panoramaruheraum und der wunderbaren Terrasse ist wie auch der Natur SPA mit seinen individuellen Massagen, Körperbehandlungen und Beautyanwendungen sehr gelungen. Dazu kommen Wohlfühlorte wie der bezaubernde Infinity-Pool, die Farblicht-Biosauna, die Salzgrotte oder das Aroma-Dampfbad. Ein Eisnebelgang zeigt, wie die Erfrischung nach der Sauna modern und angenehm gestaltet werden kann. Die klare Architektur mit viel Altholz, Stein und Glas schafft eine Oase aus Wasser, Wärme und Ruhe.


Auch ohne Bayerwaldbarock kann dieses Haus sehr kuschelig sein. Das Einzige, was man hier kaum findet, sind Kinder. Nicht, weil man hier keine mag – Helmut Paster junior hat ja selbst welche und man sieht ihm an, wie sehr er sich darüber freut –, sondern weil die Pasters genau wissen, wo ihre Stärken sind. Der Junior hätte ja als Küchendirektor in der Ferne Karriere machen können, aber der Familiensinn war stärker und so führt er den Familienbetrieb fort, würzt ihn mit einer Prise Weltläufigkeit und einem Sinn für Romantik. Seine regionale Küche reicht von herzhaften Genüssen wie dem Schweinsbraten im Reindl (worüber sich die Chaletbewohner und die Hotelgäste gleichermaßen freuen) bis hin zu Variationen von Wild, Kalb oder Bachsaibling. So gelobt die täglichen 4-Gänge-Menüs auch werden, seit Jahren der Renner sind die wöchentlichen Candle-Light-Dinner. Die Romantik hat im Hüttenhof einfach eine Heimat!


In den neuen Luxussuiten und Wohlfühlzimmern wurde dies nun ganz konsequent umgesetzt. Großzügig – die neuen Wohlfühlzimmer „Liebeszauber“ starten bei 53 qm auf Junior-Suiten-Niveau –, geschmackvoll und vor allem liebevoll. Schmankerl wie der freistehende Whisper-Airpool, die Regendusche, der Effektkamin, die übergroßen Betten (in manchmal ziemlich ungewöhnlichen Formen) oder gar Himmelbetten und häufig eine eigene Sauna machen aus jedem Zimmer und jeder Suite ein Kuschelparadies, oder, für die eher nüchternen Gesellen unter uns, ein sehr luxuriöses Entspannungsrefugium. Das verlässt man höchstens für eine Runde Golf oder etwas Skifahren. Auch Waldkirchen oder Passau zum Shoppen sind nicht weit.


Sanftes E-Biken, Wandern oder Langlaufen sind gerne möglich. Und das alles in einer Umgebung, bei der man das Gefühl hat, sie ganz für sich allein zu haben. Der Blick, die Ruhe, die Abgeschiedenheit. Bei den Pasters findet man die Privatsphäre, die man sucht: auf rustikal-luxuriöse Weise in den Chalets, auf modernluxuriöse Weise im Hotel. Eine Heimat für Romantiker. Und für Menschen mit Sinn für besondere Adressen.

 

Käfer - Die Zeitung 1/2018

 

 

mehr zu Ostbayern



Drucken

Hotel des Monats

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren