Natur Hotel Lärchenhof

25.03.2010 15:54 Alter: 11 yrs
Kategorie: Featured
Natur Hotel Lärchenhof Seefeld
Geigenbühelstraße 203
A-6100 Seefeld
Tel. 0043/5212/2383
 
www.hotel-laerchenhof-seefeld.com

 

Der Geigenbühel ist so etwas wie Seefelds Sahnelage: ein Panoramahügel, eine landschaftliche Sonnenterrasse. Ringsum das zauberhafte Bergpanorama, vor einem der Seefelder Ortskern, den man trotzdem in ein paar Minuten erreicht. Und abends sieht man die Rosshütte leuchten und ihre funkelnden Flutlichtpisten.


Hier auf dem Geigenbühel liegt das Stammhaus der Marcati Hotels, der Lärchenhof. Umrahmt, wie der Name schon sagt, von dieser ganz speziellen Nadelbaumart, der einzigen, die den Wandel der Jahreszeiten mitmacht. Die Lärche färbt sich erst goldgelb im Herbst, wirft dann ihre Nadeln ab, um im Frühjahr wieder zartgrün zu sprießen. Vor allem aber ist die Lärche eine Quelle ätherischer Öle und eine duftende Wohltat: Sie öffnet die Atemwege und wirkt äußerlich durchblutungsfördernd, antiseptisch und erwärmend. Man findet sie überall sanft in dieses durch und durch freundliche 4-Sterne-Haus integriert, nicht nur im marVita Spa, das ebenso wie ein Großteil der Zimmer von Elli Marcati und ihrem Team in den letzten Jahren ganz neu gestaltet wurde. Sehr großzügig, sehr komfortabel und modern, und mit dem gewissen alpinen Chic, der einen vom ersten Moment an in Urlaubsstimmung versetzt.


Ein wirkliches Schmankerl ist die Tiroler Suite unterm Dach mit ihrer vollkommen verglasten Giebel-Fensterfläche. Aber auch die Seefeldblick Junior-Suiten und die Superior-Doppelzimmer Sonnenblick versprechen mit Raumgrößen von 55 und 38 Quadratmetern ein erstklassiges Wohnvergnügen, angereichert mit kräftigen Leinen- und Lodenstoffen und gekonnten Details, ohne dabei überladen zu wirken.


Eine sehr klare und wohltuende Aura hat das marVita Spa, das sich auf Anwendungen mit hochwirksamen bio-zertifizierten Produkten unter anderem von VITALIS Dr. Joseph und Jane Iredale spezialisiert hat. Aber auch ein wunderbares Lärchenbad, eine wohltuende Massage oder einfach nur ein entspannter Saunatag mit endlosen Schmökerstunden am Pool sind eine sehr gute Idee. Und die perfekte Ergänzung zu den vielen Genussmomenten, die man sich im Lärchenhof gönnen kann. Dafür gibt es nämlich gleich nebenan vom Haupthaus das Restaurant Lärchenstüberl, ein uriges und unglaublich schönes Tiroler Holzbauernhaus hoch über den Dächern Seefelds. Einer der wirklichen Seefelder Geheimtipps! Im Sommer vergehen die Stunden auf der Sonnenterrasse oder im Liegestuhl auf der Blumenwiese wie im Fluge. Im Winter vergisst man die Zeit in den herrlichen Stuben. Das mag an den regionalen Spezialitäten und den erlesenen Weinen liegen, vor allem aber – wie auch im Lärchenhof selbst – an den überaus liebenswürdigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir haben uns sehr wohl gefühlt!

 

 

mehr zu Olympiaregion Seefeld

 



Drucken

Hotel des Monats

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren