Juliet Rose

Interior by Goddard Littlefair

Making-of Martini/©Sandra Eckhardt

Maple Walnut Old Fashioned/©Sandra Eckhardt

Landhahn/©Sandra Eckhardt

Juliet Rose im Hilton Munich City
Rosenheimer Straße 15
81667 München
Tel. 089/48048717
 
www.julietrosebar.com

 

Wir wissen gar nicht, was uns an der Juliet Rose Bar am meisten verzaubert. Da wäre zum einen das Interieur, das exklusiv von Goddard Littlefair entworfen wurde und mit Marmor, stilvollen Möbeln in Rosé und Grün, Spiegeln und verzweigten Kupferrohren glänzt. Zum anderen der lockere, unprätentiöse Umgang der Mitarbeiter mit den Gästen und die Begeisterung, mit der sie die Bar beleben. Außerdem die raffinierten Speisen und Getränke, die hier sorgfältig kultiviert werden. Die Karte ist in Anlehnung an die namensgebende Rose Sweet Juliet „from root to fruit“ gestaltet und ordnet z. B. zwölf Drinks den Elementen holzig, pflanzlich, blumig sowie fruchtig zu. Nicht nur geschmacklich ist jeder einzelne ein Highlight, auch die Aufmachung sitzt: Der angenehm kräftige „Maple Walnut Old Fashioned“ aus Whiskey, Ahornsirup und Orange Bitters wird erst beim Servieren vor unseren Augen unter einer Glasglocke mit Ahornholz geräuchert. Passend zum Namen befindet sich der würzige „Thyme Travel“ mit Thymian-Wodka und Ingwer in einem kupfernen Globus, während der sinnliche „Sparkling Rose Margarita“ in einem mit Papierrose verzierten Erlenmeyerkolben serviert wird. Begeistert hat uns auch der „Berry Basil Smash“, ein erdbeeriger Gin, getoppt mit Basilikum-Espuma und schwarzem Pfeffer.


Kulinarische Veredlung erfährt der Abend durch die Gerichte von Roman Kotte, der eine experimentierfreudige, internationale Küche pflegt. Selbst eine simple Stange Lauch wird in Kombination mit Misocreme und Honigpollen zur Geschmacksexplosion. Weitere spannende Kreationen wie Oktopus auf Borschtsch oder Wildschwein mit Senfkorn sind außerdem so portioniert, dass man gleich mehrere Gänge probieren kann. Besonders wichtig ist ein nachhaltiger Umgang mit den Lebensmitteln, betont Beverage Trainer und Bar-Ikone Oliver von Carnap: „Schalen eignen sich wunderbar für Essenzen oder Sirup und aus Stängeln und Wurzeln gewinnen wir fantastische Aromen.“ Und mit den Signature-Kaffee- und Tee-Sorten, Live DJ-Sessions von Donnerstag bis Samstag und wechselnden Tasting-Events gibt es so viel zu entdecken, dass es sich lohnt, immer wieder zu kommen.

 


mehr zu "Gourmetbars"



Drucken

Hotel des Monats