Alpen-Karawanserai

Alpen-Karawanserai
Hasenbachweg 222
A-5754 Hinterglemm
Tel. 0043/6541/6497
 
www.alpen-karawanserai.at

 

Orient meets Alpen. Eine Idee, die erst einmal neugierig macht. Eine orientalische Oase mitten in Hinterglemm? Schon gewagt, die eigene Passion für Persien in der Heimat in einem vollkommen neuartigen Hotelkonzept auszuleben. Gewagt, aber gewonnen. Denn die Alpen-Karawanserai der Geschwister Sommerbichler, die auf dem Fundament des alten Blumenhotels ihrer Eltern steht, ist einfach gekonnt anders, etwas verrückt, aber eben auch clever durchdacht. Die Stimmung im Haus ist lässig und entspannt, die Zeit scheint langsamer zu vergehen als anderswo und die Sinne blühen inmitten der harmonisch komponierten Sinfonie aus orientalischen Düften, Tönen, Geschmackserlebnissen und Farben regelrecht auf. In den zeitlos-eleganten Zimmern und Suiten regieren warme Beige-, Braun- und Rottöne. Veredelt durch wunderbar in Szene gesetzte Accessoires, die für einen orientalischen Touch sorgen, der besonders im Winter, wenn vor den großen Fenstern Schnee fällt, einen ganz speziellen, aus dem Kontrast geborenen Zauber entfaltet. Drinnen Geborgenheit, draußen Fun auf der Piste. Das Haus liegt direkt am Lift, der die Gäste schnell mitten in den Skizirkus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn bringt, dessen Eckdaten – 270 km perfekt präparierte Pisten, 500 Schneekanonen, 70 modernste Lifte, 20 Mio. Euro Investitionen pro Jahr – auch erfahrene Skifans beeindrucken dürften. 

 

Sanfte Hänge, schwarze WM-Abfahrten, unberührte Variantenabfahrten: Hier findet jeder seine Piste und sicher auch seine Hütte, von denen sich 40 über den Skizirkus verteilen. Zurück im Haus, lockt der 2.500 qm große Amber Spa mit zwei Pools und einem Naturbadeteich, sieben Saunen, einem Skydeck mit Panorama-Sauna, fünf Ruhe-Oasen, einem Designgarten, Fitnessangeboten und variantenreichen Wellnessbehandlungen. Und mit einem Hamam, der natürlich im orientalisch luxuriös gestalten Spa nicht fehlen darf. Klirrt draußen die Kälte, wärmt würzige Kulinarik von innen, und genau das ist die Stärke der Küche, die im Freiraum Restaurant auf die Teller findet. Lokale Zutaten, weitgehend bio und aus artgerechter Haltung, verbinden sich hier mit exotischen, kostbaren Gewürzen zu Kreationen, die immer wieder für Überraschungen sorgen und auch Vegetariern deutlich mehr Genuss bescheren als sonst üblich.

 

Käfer - Die Zeitung 5/2018

 

 

mehr zu Salzburger Land



Drucken

Hotel des Monats