Puradies Hotel & Chalets

Puradies Hotel & Chalets
Rain 9
A-5771 Leogang
Tel. 0043/6583/8275
 
www.puradies.de

 

Echtes Ski in, Ski out ist wirklich ein Luxus: Ski anschnallen und ab auf die Piste oder die Loipe, Ski abschnallen, sich ausruhen, sich etwas Wellness gönnen oder vom Skitag hungrig in ein richtig gutes kulinarisches Angebot eintauchen. So lässt sich in Kurzform ein Wintersporttag im 2017 komplett neu gestalteten Hideaway Puradies beschreiben, das über 80 elegante Zimmer und Suiten und 14 Chalets verfügt. Letztere gruppieren sich etwas oberhalb der Hotelanlage zu einem kleinen Dörfchen, das, direkt an der Piste gelegen, den Einstieg ins berühmte Alpinsportgebiet Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn ermöglicht. Während die Fassaden der Chalets aus verwittertem, rustikalem Altholz gefertigt sind, herrscht im Inneren ein clever ausgeklügelter, gemütlicher Alpinstil. Im Winter, wenn der Schnee sich hoch auf den Schindeldächern türmt, sind die Chalets der ideale Ort zum lauschigen Chillen auf dem Sofa vor den Kachelöfen oder für wärmende Momente im Private SPA mit Sauna und Infrarotkabine. Als besonderes vorweihnachtliches Schmankerl findet hier am 3. Advent ein hauseigener Weihnachtsmarkt statt, bei dem heimische Familien Kunsthandwerk ausstellen. Wer in den Chalets nicht selbst den Kochlöffel schwingen mag, kann sich mit À-la-carte-Gerichten beliefern lassen.

 

Oder die wenigen Meter ins Hotel schlendern und sich dort mit den kulinarischen Kreationen von Chef de Cuisine Stefan Krieghofer vertraut machen, der im Restaurant und im intimen Gourmet-Restaurant ESS:ENZ, was die Qualität lokaler Zutaten betrifft, aus dem Vollen schöpft. So kommen z. B. das Fleisch vom eigenen Biobauernhof und die Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten. Sein Stil konzentriert sich auf die Reize der regionalen Kochtradition, die er mit der ein oder anderen asiatischen Facette veredelt. Der asiatische Einfluss kommt nicht von ungefähr, pflegt doch die Eingentümerfamilie Madreiter ein Faible für Asien, das sich auch in der innovativen Architektur des Hauses spiegelt. Altholzbalken, Almhütten-Feeling, Kaminfeuer oder traditionelle Stoffe wie Leinen und Loden stehen für Wärme und Feminität, Glasfronten, klares Lichtdesign, Technik und Stahl für das maskuline Prinzip. Yin und Yang in perfekter Balance, ein ausgesprochen harmonisches Konzept, das sich als roter Faden durchs ganze Haus zieht. Innenarchitektonisch spektakulär geraten sind die als Ort der Begegnung konzipierte Bar & Lounge FREIRAUM, die 2018 mit dem German Design Award 2018 ausgezeichnet wurde, sowie die Wellnessoase „Innere Mitte“ mit 360° Himmelsblick, vier Saunen und Infrarot-Erlebnisduschen.

 

Käfer - Die Zeitung 5/2018

 

 

mehr zu Salzburger Land



Drucken

Hotel des Monats