Padre Azul

Cristalino Añejo Tequila

Cristalino Añejo Tequila

V.l. Añejo, Reposado & Blanco Tequila

Padre Azul
Exklusiv erhältlich bei Feinkost Käfer
Prinzregentenstraße 73
81675 München
Tel. 089/4168247
 
www.padreazul.de
www.feinkost-kaefer.de

 

Padre Azul, die Premium-Tequila Marke, schenkt feinsten Stoff ein. Traditionell in Mexiko aus der blauen Weber-Agave gewonnen, ist der Tequila in drei unterschiedlichen Sorten erhältlich. Die wichtigste Zutat für alle ist Zeit, eine langsame Garung, Fermentierung und zweifache Destillation bewirken einen milden Nachgeschmack. „Blanco“ ist der jüngste Tequila und wird direkt nach der Destillation in die Flasche gefüllt. „Reposado“ und „Añejo“ reifen mindestens acht bzw. 18 Monate in Eichenfässern, die Aromen wie Zimt, Vanille und Karamell beisteuern. Gemeinsam mit Swarovski wurde der neue, auf 1.000 Flaschen limitierte „Cristalino Añejo“ entwickelt, dem mit einem Spezialverfahren die Farbe entzogen wird. Die Flasche schmückt ein kristallgläserner Totenkopf mit eingravierter Nummer, gestaltet vom mexikanischen Designlabel Prison Art, das ehemaligen Häftlingen in Mexico City durch kreatives Artwork die Wiedereingliederung in ein normales Leben gewährleistet. Gleichzeitig ist der Schädel eine Hommage an den „Día de los Muertos“, an dem die Mexikaner mit einem farbenprächtigen Fest die Toten und die ewige Freundschaft feiern.


Seine Entstehung hat der Tequila dem Österreicher Hans Peter Eder, Sohn eines Obstbrand-Herstellers, zu verdanken, der sich in die Mexikanerin Adriana Alvarez Maxemin verliebte. Von da an entwickelte Eder eine intime Beziehung zur mexikanischen Lebensweise, in der Spirituosen aus Agave einfach dazu gehören. „In Europa gab es zu dieser Zeit hauptsächlich Tequila von minderer Qualität. Kaum jemand wusste, dass es so etwas wie qualitativ hochwertigen Tequila überhaupt gab, das fand ich sehr schade.“, bedauert Eder. Seine Leidenschaft für die Destillation erbte er von seinem Vater, der für die Produktion von qualitativ hochwertigem Vogelbeerschnaps bekannt ist. 2016 wurde Padre Azul schließlich nach langer Suche nach dem perfekten Geschmack in Europa lanciert.

 

 

 

 

weitere Käfer Manufakturen

 



Drucken

Hotel des Monats