Thunfischtatar

©Sophie Bonnet/Südwest Verlag

©Sophie Bonnet/Südwest Verlag

Provenzalischer Genuss
Die Lieblingsrezepte des Ermittlers Pierre Durand
Von Sophie Bonnet
192 Seiten
ISBN: 978-3-517-09636-0
 
www.randomhouse.de

 

Zubereitung:

Das Thunfischfilet mit Küchenpapier abtupfen und in kleine Würfel schneiden. Orange und die Grapefruit so dick schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Beide Zitrusfrüchte in Würfel schneiden, dabei von der Grapefruit 3 Esslöffel Saft auffangen. Zusammen mit dem Thunfisch in eine Schüssel geben. Die Avocado halbieren, den Stein entfernen, die Hälften schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Würfel vorsichtig mit dem Grapefruitsaft vermengen und zum Thunfisch geben. Das Olivenöl mit dem Essig kräftig verquirlen.


Die Zwiebel abziehen, halbieren und fein würfeln. Den Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Einige Halme für die Garnitur beiseitelegen. Den Rest mit einer Schere in feine Röllchen schneiden, dann mit der Zwiebel sowie je 1 Prise Salz und Pfeffer zum Olivenöl geben. Die Thunfisch-Avocado-Mischung mit der Marinade vorsichtig vermengen und im Kühlschrank 10 Minuten ziehen lassen. Inzwischen die restliche Orange heiß waschen, kräftig trocken reiben und in schöne Scheiben schneiden. Den Vorspeisenring auf die Teller legen und das Thunfischtatar hineinfüllen. Mit dem Stampfer vorsichtig andrücken, dann den Ring abstreifen. Mit einer Orangenscheibe und dem restlichen Schnittlauch garniert servieren.


Zutaten (Für 4 Personen):

500 g frischer Thunfisch in Sushiqualität

2 Bio-Orangen

½ rosa Grapefruit

1 reife Avocado

5 EL Olivenöl

2 EL Weißweinessig

1 rote Zwiebel

½ Bund Schnittlauch

Grobes Meersalz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Vorspeisenring mit Stampfer aus Edelstahl (8 cm Ø)

 

 

Die kulinarische Welt Südfrankreichs ist immer ein fester Bestandteil der Krimis von Bestsellerautorin Sophie Bonnet. Mit "Provenzalischer Genuss" kommt nun endlich die passende kulinarische Reise durch die vielfältigen Landschaften der Provence. Jedes Kapitel beschäftigt sich mit einem Schauplatz der fünf Krimibände um Ermittler Pierre Durand. Zum Nachkochen gibt es 75 köstliche Rezepte samt Beschreibung der Spezialitäten und Informationen über landestypische Produkte. Atmossphärische Bilder, kleine Anekdoten über die Region und deren kulinarische Besonderheiten machen auch das Lesen zum Hochgenuss.

 

 

 

weitere Fisch-Rezepte

 



Drucken

Hotel des Monats