Fougasse

©Sophie Bonnet/Südwest Verlag

©Sophie Bonnet/Südwest Verlag

Provenzalischer Genuss
Die Lieblingsrezepte des Ermittlers Pierre Durand
Von Sophie Bonnet
192 Seiten
ISBN: 978-3-517-09636-0
 
www.randomhouse.de

 

Zubereitung:

Die Mehlsorten mit dem Salz mischen und in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe in 300 Millilitern lauwarmem Wasser auf lösen und gemeinsam mit 3 Esslöffeln Öl in die Vertiefung geben. Die Zutaten mit den Händen oder den Knethaken des Handrührgeräts (niedrigste Stufe) etwa 5 Minuten lang verkneten, bis der Teig geschmeidig und glatt ist. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 1 ½ Stunden gehen lassen. Den Teig noch einmal kräftig durchkneten, zu einer Kugel formen und abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze (220 °C Umluft, Gas Stufe 5–6) vorheizen.


Die Oliven mit den getrockneten Kräutern und ein paar Tropfen Öl vermischen. Den Teig zu einem Oval formen. Die Oliven-Kräuter-Mischung darauf verteilen, dabei die Oliven fest in den Teig drücken. In der Mitte des Teigs mit dem Messer einen Spalt einschneiden. Links und rechts der Mitte weitere 3 bis 4 Schlitze schneiden und mit den Fingern etwas auseinanderziehen. So erhält man das Muster, das für die Fougasse so typisch ist. Die Oberfläche mit dem restlichen Olivenöl bestreichen und mit grobem Meersalz bestreuen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech auf mittlerer Schiene 20 Minuten in den heißen Ofen schieben. Das Brot ist fertig, wenn seine Kruste eine goldbraune Farbe angenommen hat.


Zutaten (Für 1 Brot):

300 g Weizenmehl (Type 405)

200 g Dinkelmehl (Type 630)

2 TL Salz

½ Würfel frische Hefe (21 g)

4 EL Olivenöl

150 g schwarze Oliven ohne Stein

1 EL getrockneter Thymian

1 EL getrockneter Rosmarin

1 TL getrockneter Majoran

1 EL grobes Meersalz



Die kulinarische Welt Südfrankreichs ist immer ein fester Bestandteil der Krimis von Bestsellerautorin Sophie Bonnet. Mit "Provenzalischer Genuss" kommt nun endlich die passende kulinarische Reise durch die vielfältigen Landschaften der Provence. Jedes Kapitel beschäftigt sich mit einem Schauplatz der fünf Krimibände um Ermittler Pierre Durand. Zum Nachkochen gibt es 75 köstliche Rezepte samt Beschreibung der Spezialitäten und Informationen über landestypische Produkte. Atmossphärische Bilder, kleine Anekdoten über die Region und deren kulinarische Besonderheiten machen auch das Lesen zum Hochgenuss.

 

 

 

weitere Brote & Aufstriche

 



Drucken

Hotel des Monats