Gurken­-Erdnuss­-Salat mit Rindfleisch­spießen

Gemüse als Hauptgericht
Von Anne-Katrin Weber
192 Seiten
ISBN: ISBN 978-3-95453-142-4
€ 29,95 [D]
 
www.bjvv.de

 

Zubereitung:

Für die Spieße Zwiebel und Ingwer schälen und fein in eine Schüssel reiben. Koriandersamen im Mörser fein zerstoßen, mit Sambal Oelek, Kokosmilch und Sojasauce dazugeben und alles zu einer Marinade verrühren. Das Fleisch in lange, dünne Streifen schneiden, in die Marinade geben, verrühren und abgedeckt 60 Minuten ziehen lassen. Inzwischen für den Salat die Gurke schälen oder gut waschen, die Enden abschneiden, längs halbieren und die Kerne herausschaben. Die Hälften in 5 mm dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Den Koriander waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken, die Stiele fein hacken. Die Erdnusskerne grob hacken und mit Gurke, Zwiebel und Koriander in eine Schüssel geben. Den Ingwer schälen, fein hacken und in eine Schale geben. Limettensaft, Zucker, Sojasauce und Kokosmilch zufügen und verrühren. Die Sauce über die Salatzutaten gießen und vermengen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und wellenförmig auf acht Holz oder Metallspieße stecken. Das Pflanzenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spieße darin bei mittlerer bis hoher Hitze rundum etwa 5 Minuten kräftig knusprig braten. Herausnehmen und mit dem Salat auf vier Tellern anrichten.


Tipp: Statt Rindfleisch 400 g Tofu Natur gut trocken tupfen und in Würfel schneiden. Dann wie im Rezept beschrieben marinieren, auf Spieße stecken und braten.


Zutaten (Für 4 Personen):

Für die Spieße:

1 Zwiebel

25 g Ingwerwurzel

1 TL Koriandersamen

1–2 TL Sambal Oelek

2 EL Kokosmilch

2 EL helle Sojasauce

400 g Rindfleisch aus Rücken oder Hüfte

2 EL Pflanzenöl zum Braten


Für den Salat:

1 Salatgurke (500 g)

2 rote Zwiebeln

1 großes oder 2 kleine Bund Koriander

100 g geröstete, gesalzene Erdnusskerne

25 g Ingwerwurzel

5 EL Limettensaft

2 TL Rohrzucker

2 EL Sojasauce

4 EL Kokosmilch



Um Gemüse dreht sich alles im neuen Kochbuch von Anne-Katrin Weber. Aber auch Fleisch und Fisch kommen als gern gesehene Begleitung der Stars aus dem Gemüsebeet vor. Und für all die, die doch lieber rein vegetarische Rezepte wünschen, bietet die Autorin zusätzlich fleisch- oder fischfreie Alternativen in den Rezepten an. Gemüse verführt uns das ganze Jahr mit seinen herrlichen Farben, Formen, Aromen – und gesund ist es obendrein! Ob das alltagstaugliche 20-Minuten- Gericht oder das Verwöhnrezept für Gäste: Köstlich sind die rund 70 Rezepte in jedem Fall. Neben den abwechslungsreichen Gerichten ist dieses Buch prall gefüllt mit Wissenswertem rund ums Gemüse.

 

 

 

 

weitere Salate



Drucken

Hotel des Monats