Feigen-Rosinen-Törtchen mit Rosmarin

 
Rezept von California Raisins: www.californiaraisins.de
 

 

Zubereitung:

Butter würfeln und mit übrigen Teigzutaten glatt verkneten, bei Bedarf 1-2 EL kaltes Wasser zufügen. Teig anschließend mindestens 1 Stunde kühl stellen. Inzwischen die Rosinen im Sherry einweichen. Teig auf etwas Mehl ca. 3 mm dünn ausrollen. Anschließend den Teig auf acht gefettete Tarteletteförmchen (à Ø 10 cm) aufteilen. Die Förmchen komplett mit dem Teig auslegen, dabei auch den Rand bedecken. Zum Blindbacken mit etwas Backpapier abdecken und mit Hülsenfrüchten beschweren. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C für 10 Minuten vorbacken.


Die Rosinen abtropfen lassen und dabei den Sherry auffangen. Eier, saure Sahne, Zucker und 2-3 EL aufgefangenen Sherry miteinander verrühren. 1 TL Rosmarinnadeln hacken und unterrühren. Feigen waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden.Törtchen aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Rosinen darauf verteilen und mit Feigenscheiben belegen. Anschließend Eiersahne darüber gießen und im heißen Ofen bei gleicher Temperatur weitere 20-25 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und mit übrigem Rosmarin garniert servieren.


Zutaten:

Für den Teig:

100 g Butter

1 Eigelb

60 g Puderzucker

1 Prise Salz

180 g Mehl


Für den Belag:

100 g kalifornische Rosinen

50 ml trockener Sherry (wahlweise Traubensaft)

2 Eier

150 g saure Sahne

50 g Zucker

1 Rosmarinzweig

6 Feigen (ca. 200 g)

Mehl zum Bearbeiten

Fett für die Formen

Backpapier und getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

 

 

 

weitere vegetarische Rezepte



Drucken

Hotel des Monats