Flammenküche

©Christian Verlag

©Christian Verlag

Die Küche Frankreichs
Von Larousse
512 Seiten
Hardcover
Format 20,5 cm x 24,4 cm
ISBN: 978-3-86244-984-2
€ 39,99 [D]
 
www.christian-verlag.de

 

Zubereitung:

Den Teig zubereiten. Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Mulde bilden. Salz, Hefe, Öl und 200 ml Wasser hineingeben und nach und nach das Mehl vom Rand untermengen. Den Teig einige Minuten durchkneten, bis er glatt und geschmeidig ist und nicht mehr an den Fingern klebt. Mit einem Tuch zudecken und 1 Stunde gehen lassen. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin behutsam anschwitzen, bis sie glasig sind. Den Speck von der Schwarte befreien und in kleine Würfel schneiden.

In einem kleinen Topf mit kaltem Wasser bedecken, kurz aufkochen, abgiesen und abtropfen lassen. Den Ofen auf 240 °C vorheizen. Den Teig in zwei Hälften teilen und so dünn wie möglich zu zwei runden Fladen ausrollen. Mit dem Wellholz aufnehmen und auf zwei mit Backpapier bedeckte Bleche legen. Den Rand rundherum mit Wasser benetzen und ein wenig einschlagen, sodass ein flacher Wulst entsteht. Die Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und jeweils die Halfte der Creme fraiche darauf verteilen. Mit Speck und Zwiebeln belegen und 10–15 Minuten im Ofen backen.


Zutaten:

2 mittelgroße Zwiebeln

2–3 EL Erdnussöl

200 g durchwachsener

Räucherspeck

200 g Crème fraîche

 

Für den Teig:

400 g Mehl

1 Prise Salz

10 g frische Hefe

5 EL Erdnussöl

 

 

So unterschiedlich und vielfältig Frankreichs Regionen sind, so facettenreich ist auch die Küche. Dieses Buch zeigt, dass es nicht immer Haute Cuisine sein muss, sondern aus einfachen und vor allem regionalen Produkten die besten Gerichte entstehen. Neben Klassikern wie Bouillabaisse oder Quiche Lorraine finden sich auch regionale Spezialitäten wie Wildschweinpfeffer oder Fleischeintopf nach Art der Auvergne. Die typischen Gerichte – von Vorspeisen über Hauptgerichte, Beilagen bis zu Desserts – der neun großen Regionen Frankreichs werden mit Informationen zu regionalen Produkten, liebevollen Zeichnungen und Tippps und Tricks abgerundet. Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie wie Gott in Frankreich. Bon appétit!


Liebe geht durch den Magen — die Liebe zu Frankreich besonders! Denn französisch kochen heißt aus allen Zutaten das Beste herausholen. Das neue Kochbuch zur Länderküche zeigt wie das geht. Herb-fruchtige Artischocken aus der Bretagne, würzige Bouillabaisse aus Marseille oder feine Tarte aus dem Massif Central, jede Region gibt in diesem Frankreich-Kochbuch ihre Küchengeheimnisse preis und tischt aromatisch auf. Köstlich kochen à la française!

 

 

 

weitere Brote & Aufstriche

 



Drucken

Hotel des Monats