Hotel-Refugium & Chalet-Dorf Gut Steinbach

Romantik Hotel & Chalets Gut Steinbach
Steinbachweg 10
83242 Reit im Winkl
Tel. 08640/8070
 
www.gutsteinbach.de

 

Manchmal spiegelt ein Hotelprojekt auf ganz präzise Art und Weise die Persönlichkeit seines Eigentümers wider. Das gerade erst eröffnete Hotel-Refugium & Chalet-Dorf Gut Steinbach in Reit im Winkl, seit März 2017 ein Mitglied der Romantik Hotels, ist so ein Projekt. Der renommierte Hotelier Klaus Graf von Moltke, ebenfalls Eigentümer des Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe am Tegernsee, hat sich mit dem Gut einen Kindheits- und Jugendtraum erfüllt. Graf von Moltke und seine Frau Susanne kann man durchaus als qualitätsversessene Menschen beschreiben, die sich unverbrüchlich ihren Maximen Heimat, Echtheit, Wertbeständigkeit, Familie und Zusammenhalt verpflichtet fühlen. Und so ist das auf einem sonnenverwöhnten Hochplateau gelegene und von 50 ha privatem Wald und Wiesen umgebene Gut Steinbach vor allem ein Stück unverfälschter, authentischer Heimat geworden.

 

Ein Hybrid aus bayerischem Hotel-Dorf, urtümlich luxuriösen Chalets und regional typischem Landgut. Im Charakter eines Weilers gruppieren sich um das revitalisierte und erweiterte Hotel mit seinem 650 qm großen Wellnessbereich und seinen 58 Zimmern und Suiten nun das Forsthaus, das gleichzeitig Rezeption und gemütliche Lounge mit einem völlig neuen Wein-Konzept ist, der Steinbacher Hof, ein original Chiemgauer Hof mit drei großzügigen Suiten, teilweise über zwei Etagen, sowie sieben individuelle Chalets, die rund um den angelegten Naturweiher angesiedelt sind. Die neuen, zwischen 150 und 185 qm großen Chalets sind echte Schmuckstücke ihrer Art: Kunstvolle Holzarbeiten, teilweise mit edlen Intarsien, wertvolles Interieur, handgearbeitete Schränke, feinste Stoffe von PIERRE FREY, Möbel der BW Bielefelder Werkstätten sowie höchst stilbewusst ausgesuchte Leuchten und Details verleihen den Chalets, wie dem gesamten Resort, einen Ausdruck von nobler Wertigkeit, die dem Hausherrn ganz besonders am Herzen liegt.

 

Selbstverständlich bewegen sich die Chalets von der Ausstattung her auf Top-Niveau, von den Küchen mit Weinkühlschrank und den Flachbild-TVs über den eigenen Garten mit möblierter Terrasse bis hin zum privaten Wellnessbereich mit Infrarot-Sauna, Schwalldusche und Ruhebereich. Kaum angekommen, wartet ein Brotzeitbrettl auf den Gast und zur MOLTKE Wein-Lounge mit innovativer Selbstbedienungsbar besteht 24-Stunden-Zugang. Wer im Chalet nicht selbst kochen möchte, bestellt einfach den Koch- und Frühstücksservice oder geht in eine der zauberhaften drei Stuben im Haupthaus oder ins „HEIMAT“, das neue Signature-Restaurant des Guts. Hier, wie auch in den Stuben, schwingt Küchenchef Achim Hack den Kochlöffel, der dem Credo „total regional“ folgt und die lokale Kochtradition mit teils ausgesprochen fantasievollen Kreationen wie z. B. der „karamellisierten Blaukrautsuppe“ oder dem „Dreierlei vom Kohl“ auffrischt. Besonders schön ist, dass hier wirklich ausschließlich Produkte auf die Teller wandern, bei denen die Herkunft minutiös nachvollziehbar ist und ethische Standards, wie das Tierwohl, eingehalten werden.

 

Neben den neuen Chalets besticht das ganze Refugium durch regional verwurzeltes, nobel verfeinertes Stilbewusstsein und so sind auch die Zimmer und Suiten im Haupthaus eine exzellente Option, sich hier ein paar Tage Auszeit vom Alltag zu gönnen, die Annehmlichkeiten zu genießen und sich von der pastoralen Idylle um das Gut, vom Vogelgezwitscher, vom Summen der Bienen, vom Duft der Wiesen und der angenehmen Kühle der Wälder verzaubern zu lassen.

 

 

mehr zu Bayern



Drucken

Hotel des Monats