Restaurant Paradoxon

Restaurant Paradoxon
Zugallistraße 7
A-5020 Salzburg
Tel. 0043/664/1616191
 
www.restaurant-paradoxon.com

 

Das Paradoxon muss man erleben. Denn in dem Salzburger Szene-Restaurant von Martin Kilga und seiner Frau Anita schwingt eine ganz besondere, kreative Energie. Nach Lehrjahren in Tantris und Hangar-7 sowie langer Mitarbeit im Paradoxon haben der Koch und die Konditorin vor knapp einem Jahr die Regie im Haus übernommen. Die Adjektive unkonventionell, spannend und lässig beschreiben ihr innovatives Konzept vielleicht am besten. Die Location, eine herrschaftliche gelbe Villa, überrascht zuerst einmal mit ihrem konträren Innenleben: Glaswände am Eingang, Sichtbeton als Fußboden, viel Edelstahl und Designermöbel. Doch wechseln sowohl das Interieur, oft auch mit künstlerischen Kooperationen verwoben, als auch die immer spannend komponierten Gerichte in regelmäßigen Abständen. Denn die Inhaber hassen Stillstand. Allein die Paradoxon-Klassiker, etwa der „Pulpo a la Gallega“ mit Pimentos de Padron oder der „Cut of the Day“ mit handgeschnitzten Pommes und geschmortem Gartengemüse, sind immer auf der Speisekarte zu finden. Einfach weil die Gäste sie so sehr lieben. Seit Januar neu ist die „Paradoxe Brotzeit“, eine kleine Bio-Bäckerei im Haus, die das Back-Handwerk und den Status von Brot als einem der wichtigsten Lebensmittel huldigt.

 

Käfer - Die Zeitung 1/2017

 

 

mehr zu Salzburger Land



Drucken

Hotel des Monats