Whoopie Pie Banana (Sandwich Cookies)

© Christian Verlag, Anja Prestel

© Christian Verlag, Anja Prestel

© Christian Verlag, Anja Prestel

Die große Backschule. Kuchen, Gebäck und Desserts
320 Seiten
Hardcover, ca. 300 Abbildungen
Format 22,7 x 27,0 cm
ISBN-13: 978-3-86244-981-1
€ 39,99 [D]
 
www.verlagshaus24.de

 

Zubereitung:

 

Für den Whoopieteig

Das Mehl, das Kakaopulver, das Backpulver und das Natron in eine Schüssel sieben. In einer Rührschüssel die Milch, das Rapsöl, den Zucker, das Eigelb und das Vanillemark mit dem Handrührgerät etwa 2 Minuten aufschlagen. Die Mehlmischung hinzufügen und alles 2–3 Minuten mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe verrühren, bis der Teig dickflüssig wird. Ein Backblech mit einer Backmatte belegen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Nr. 8; 8 mm Ø) geben und 16 Tupfen mit 5 cm Ø auf die Backmatte spritzen. Dazwischen jeweils 8 cm Abstand lassen, da sich die Cookies beim Backen ausdehnen. Vor dem Backen das Blech auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Tupfen etwas breiter laufen. Die Cookies im vorgeheizten Ofen bei 175 °C bei Ober-/ Unterhitze 8–10 Minuten backen. (Sie sollen saftig bleiben.) Herausnehmen und etwa 15 Minuten auskühlen lassen.

 

Für die Bananensahne

In einer Schüssel die Bananen, die Sahne und den Zitronensaft mit dem Pürierstab pürieren. Alles in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Sobald die Masse kocht, den Topf vom Herd nehmen und die Kuvertüre hinzufügen. So lange rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Den Bananenmix abkühlen lassen und ab und zu umrühren, damit die Creme gleichmäßig anzieht. Inzwischen die gut gekühlte Sahne (540 g) steif aufschlagen und im Kühlschrank beiseitestellen. Sobald die Bananenmasse Zimmertemperatur erreicht hat, die Schlagsahne vorsichtig mit dem Schneebesen unterrühren. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle (Nr. 12; 12 mm Ø) geben und einen Großteil davon kreisrund auf die Unterseite von acht Whoopie-Cookies aufspritzen.

 

Zum Belegen

Die Bananen in 2–3 mm dicke Scheiben schneiden und auf der Bananensahne anrichten. Einen kleinen Sahnetupfer auf die Bananen spritzen und jeweils einen Whoopie-Deckel obenauf setzen.


Zutaten:

Für den Whoopieteig

175 g Mehl (Type 405)

25 g Kakaopulver (z. B. Valrhona)

3 g Backpulver

2 g Natron

120 g Milch

55 g Rapsöl

100 g Zucker

20 g Eigelb

Mark von 1 Vanilleschote

 

Für die Bananensahne

125 g Bananen, geschält

70 g Sahne

10 g Zitronensaft

170 g Vollmilchkuvertüre (z. B. Valrhona

Jivara mit 40 % Kakaoanteil)

540 g gut gekühlte Sahne

 

Zum Belegen

625 g Bananen, geschält

 

 

Profi-Pâtissière Beate Wöllstein verzückte Scheichs in Dubai, Stars und Royals in London und gibt in dieser umfangreichen Backschule ihre Tipps an Amateur-Konditoren weiter. Sie zeigt step by step, wie verführerische Petit Fours, Torten und Desserts entstehen. Auch die fantastischen Fotos machen Lust, sofort zu Vanilleschote und Rührgerät zu greifen. Beeindrucken Sie mit einer Schwarzwaldsinfonie oder einem Cassis-Mille-Feuille einfach jeden!

 

 

 

weitere Desserts

 



Drucken

Hotel des Monats