La Padella / Hotel Donatz

25.03.2010 15:54 Alter: 9 yrs
Kategorie: Restaurant - Cafè, Hotel Restaurant - CafèHotel
Hotel Donatz
Plazzet 15
CH-7503 Samedan
Tel. 0041/81/8524666
 
www.hoteldonatz.ch

 

Perfekte Kombination.

 

Im sonst so lichthellen Oberengadin, in dem die Dörfer und ihre Häuser oft puderzuckerleicht hingetröpfelt wirken, ist Samedan der einzige Ort, der an ein klassisches Alpendorf erinnert. Eng schmiegen sich die Häuser im alten Ortskern aneinander, man möchte meinen, sie würden sich wärmen. Von Gassen statt Strassen durchzogen, oft mit Kopfsteinpflaster garniert und so schmal, dass der schnelle Gruss oder Ruf über die Gasse keiner besonders lauten Stimme vermag. Hier, mitten im alten Herz von Samedan liegt das Hotel Donatz von René A. Donatz mit seinem Restaurant „La Padella“, aus dem der Chef in den vergangenen Jahren mit rasant wachsendem Erfolg geradezu einen Wallfahrtsort für Weinliebhaber gemacht hat. Und zwar nicht nur wegen seiner Auswahl von über 500 Kenneretiketten aus der Schweiz, Italiens, Österreichs und dem Bordelais, sondern vor allem auch wegen seines Vorrats an Klein- und Großformaten, womit er sein Selbstverständnis als Weinliebhaber erster Güte unterstreicht: der Wein solle vor allem Zutat zu einem wunderbaren Mittagessen oder zu einem unvergesslichen Abend sein. Spielerisch leicht, Genuss ohne Dogma. Einfach die perfekte Begleitmusik und Grundlage noch lange zu erinnernder Gourmetfreude. Nicht mehr, und schon gar nicht weniger.

 

René A. Donatz und seine engagierte Küchencrew im „La Padella“ haben im Tal einen Ruf wie Donnerhall. Denn kraftvoller und selbstbewußter wird im Oberengadin kaum irgendwo gekocht. EngadinerKüche ist hier kein wiederentdecktes Credo, sondern gelebte Familien tradition mit manchen Rezepten aus dem eigenen Fundus, die zwei Generationen zurückreichen. Donatz hat diese zutiefst glaubwürdige Küche auf zwei Arten zu einer mehrfach ausgezeichneten Gourmetsehnsucht verfeinert: bei den Grundprodukten und bei den Zubereitungsarten. Obwohl bei Wild, Geflügel und Fisch ebenfalls ein Meister, sei hier beispielhaft sein Angus-Beef genannt, das er sich vom Samedaner Bio-Landwirt Gian-Peter Niggli züchten läßt –wie gesagt, die Wege sind kurz hier im Ort. Niggli hat vor 20 Jahren begonnen die schottischen Rinder im Engadin anzusiedeln, die für die besondere Zartheit ihres feinst fettmarmorierten Fleisches weltberühmt sind. Im Sommer auf 2000 Meter hoch gelegenen Weiden und im Winter in großzügigen Freilaufställen wachsen die prächtig schwarzen Tiere völlig stressfrei zu einer Spezialität in feinster Bio-Qualität heran – und haben es dann nur noch einen Schritt weit bis zu Donatz‘ Küche im „La Padella“. René A. Donatz zaubert daraus Siedfleischterrine, Carpaccio oder Beefsteak Tatar, ein klassisches Steak mit eigener Pfeffermischung oder sein legendäres Filetsteak „Woronoff“, das er virtuos am Tisch flambiert und mit einer äußerst sämigen und nuancenreichen Senfsauce kombiniert. Ein herrliche Stück Fleisch, außergewöhnlich zart und doch mit Biss, perfekt! Damit ließen sich nun die unwiderstehlichen Crepes Suzette mit Vanille Glacé kombinieren und danach die neuen Superiorzimmer im Haus, das ja auch ein Hotel ist und so aus kurzen Wegen die kürzesten macht. Die Zimmer sind modern, schnörkellos, schön. Man spürt hier die Handschrift von Cornelia Donatz. Und die Betten, die sind ganz besonders wunderbar, in diesem zauberhaften Familienbetrieb, in dem man abends so seelig lächelnd einschläft wie man morgens erwacht.

 

 

 

mehr zu Engadin



Drucken

Hotel des Monats