Sinnliches Erlebnis: Platinum Bar

„Platinum Bar“ im Oberpollinger
Neuhauser Str. 18/ Eingang Maxburgstraße
80331 München
Tel. 089/290230
 
www.oberpollinger.de

 

40 erlesene Düfte mal ganz anders präsentiert. Die „Platinum Bar“ inszeniert die Begegnung mit Parfüm als berückend sinnliches Erlebnis.


Noch vor ein paar Dekaden brachten die großen Parfümhäuser wie Guerlain, Chanel oder Caron nur alle paar Jahre ein neues Parfüm heraus und hatte man einmal „seinen“ Duft gefunden, dann blieb man ihm meist treu. Durch den Boom der facettenreichen Nischenparfümerie trägt man Parfüm heute spielerischer und experimenteller. Man mag vielleicht noch einen „Signaturduft“ haben, darüber hinaus hat man aber drei, fünf oder zehn weitere Düfte, die die eigene Stimmung in einem ganz bestimmten Moment widerspiegeln.


Neben dieser neuen Abenteuerlust wächst zudem stetig eine Gemeinde an Parfüm-Liebhabern und -kennern, die genau wissen, dass diese cremige, leicht süße Holznote im Hintergrund auf den Einsatz von Sandelholz hindeutet oder das elegante, silbrige Schimmern der Iriswurzel als Teil der Komposition zu verdanken ist. Genau diesen Entwicklungen trägt die Parfümlinie „Platinum Bar“ Rechnung, die sich seit kurzem weltweit exklusiv im Beauty-Department von Oberpollinger erkunden lässt und die 40 (!) eigene Düfte – davon 20 feminin, 20 maskulin gehalten – auf eine höchst innovative Art präsentiert: Jeder der Düfte trägt lediglich eine Nummer und kann auf einem langem Parfümtresen getestet werden, auf dem beduftete Silberbecher stehen, die den jeweiligen Grundcharakter des Duftes perfekt vermitteln. Ein näheres Eintauchen in die Komposition des jeweiligen Duftes ermöglichen dann die über zwei in den Tresen eingelassene iPads abrufbaren „Duftkarten“, auf denen sich die Kopf-, Herz- und Basisnoten sowie der Name des Parfümeurs samt dessen persönlicher Inspiration finden. Eine glänzende Idee, die dem sinnlichen Erlebnis mit einem Duft im zweiten Schritt Zusatzinformationen zur Seite stellt, die die Orientierung erleichtern.


Das soll aber nicht heißen, dass die persönliche Duftberatung im Konzept „Platinum Bar“ keine Rolle spielt, im Gegenteil: Das betreuende Team um Angelika Tinkhauser versteht sich darauf, die Vorlieben der Kunden zu erspüren und mittels der oben genannten „Präsentationstools“ den Duft zu finden, der dann am Ende genau passt. Das wäre allerdings vergebene Liebesmüh, wären die Düfte, die ausschließlich in der noblen Extrait-de-Parfum-Konzentration angeboten werden, nicht allesamt Meisterwerke. Nicht zuletzt, da man mit Robertet aus Grasse für die Herstellung der Parfüme einen Duftstoffhersteller gewinnen konnte, dessen Ingredienzien und Parfümeure zur Weltelite zählen. Nach dem Erkunden, der Beratung und der Festlegung auf einen bestimmten Duft folgt noch eine weitere Besonderheit der „Platinum Bar“: das jeweilige Extrait de Parfum (10, 50 oder 100 ml) wird aus einer der 40 über der „Bar“ hängenden Flaschen in einen stylish-minimalistischen Flakon abgefüllt, der die Nummer des Duftes trägt.

 

 

mehr zum Thema "Beauty"

 



Drucken

Hotel des Monats