Cotton House Hotel

Cotton House Hotel
Gran Vía de les Corts Catalanes, 670
ES-08010 Barcelona
Tel. 0034/93/4505045
 
www.hotelcottonhouse.com

 

Ein Haus mit einer langen, bewegten Geschichte: In Auftrag gegeben wurde der neoklassizistische Prunkbau 1879 als Sitz einer bedeutenden katalanischen Dynastie. Später, ab Mitte des 20. Jahrhunderts und zu Zeiten, in denen Barcelona noch als wichtiges Baumwollzentrum galt, residierte hier der Baumwollverband. Vor einigen Jahren dann reifte der Plan, das zwischenzeitlich ungenutzte, zu den Wahrzeichen der Stadt gehörende Gebäude, in ein luxuriöses 5-Sterne-Haus zu verwandeln. Für die Umsetzung gewann man niemand geringeren als den international gefeierten Innendesigner Lázaro Rosa Violán.

 

Der Spanier ließ alle Elemente des Originalhauses wie die berühmte, frei hängende Wendeltreppe, die edlen Holzböden und das Holzdekor an Decken, Böden und Wänden umfangreich renovieren. Zudem verpasste er den Räumen ein Farb- und Dekorationskonzept, das mit viel Weiß, Braun, Schwarz und Sepia die nostalgische Aura bewahrt und sich zentrale Charakteristika von Baumwolle borgt: Natürlichkeit, Komfort, Weichheit. Überhaupt zieht sich die Baumwoll-Vergangenheit durch das ganze Haus. Gleich bei der Ankunft stößt man auf Vasen voller Baumwollzweige, Bilder oder Textilmuster bilden die vormals Reichtum versprechende Nutzpflanze ab.

 

Bei all der Vergangenheit sind die 83 eleganten Zimmer und Suiten des Cotton House von der Ausstattung her topmodern. Besonders die 90 qm große Vichy-Duplex-Suite hat es uns angetan, nicht zuletzt, da sie über eine Terrasse mit Außendusche verfügt. Gastronomisch glänzt das Haus mit dem Bar-Restaurant „Batuar“, das Tapas oder Hauptgerichte wie den „Oktopus mit Kartoffeln, Spargel auf Rote Beete-Schaum“ spektakulär inszeniert und von 7 Uhr Morgens bis Mitternacht serviert. Natürlich nicht ohne einen Drink aus der umfassenden Cocktailkarte, die mit einer – das koloniale Ambiente spiegelnden – Auswahl an 30 Rumsorten aufwartet. Unbedingt probieren sollte man den eigens kreierten Hausdrink „Gossypium Cocktail“ aus Pisco, Curaçao Blue, Gin, Limette und diversen Gewürzen.

 

Ebenfalls an die Zeiten, in denen man sich auf Reisen noch nicht auf die Informationsvielfalt des Internets stützen konnte, erinnert der traditionelle Rezeptions-Service „Gossypium“, der die Gäste bestens für individuelle Stadterkundungstouren brieft. Weiter möchten wir die üppig ausgestattete Bibliothek erwähnen, in der nachmittags die klassisch englische Tea-Time zelebriert wird, die in Barcelona unverzichtbare Dachterrasse mit Pool und die Kooperation mit dem nahen Mayan Spa, der 2015 als „Best Luxury Spa in Europe“ ausgezeichnet wurde.

 

 

mehr zu Barcelona

 

 



Drucken

Hotel des Monats