Hotel Wellnessgarten

©www.guenterstandl.de

©www.guenterstandl.de

©RediX GbR

Hotel Wellnessgarten
Am See 7
Angerpoint 5
83329 Waging am See
Tel. 08681/478480
 
www.wellness-waging.de

 

Nur knapp eineinhalb Stunden von München entfernt, und doch hat man das Gefühl, ganz weit weg von allem zu sein. Weit weg von Stress und Hektik, von Alltag und Arbeit. Das Hotel Wellnessgarten in Waging am See ist perfekt zum Abschalten und um zur Ruhe zu kommen. Schon die elegante Lobby im balinesischen Stil weckt Urlaubsgefühle, verstärkt durch den floralen Wellnessgarten, von dem aus die zahlreichen Spa-Angebote zugänglich sind. Einst von Sepp Baumgartner als Day-Spa konzipiert, können Gäste inmitten dieser Ruheoase seit zwei Jahren auch übernachten. In 15 liebevoll eingerichteten Zimmern, die mit dezenten Farben, hellem Holz und warmem Licht die harmonische und entspannende Atmosphäre des Hauses unterstreichen. Verschiedene Zimmerkategorien stehen zur Auswahl, z. B. das Garten-Zimmer mit direktem Zugang zum Schwimmteich oder die Romantik-Suite mit großer Whirlpool-Badewanne. Allen gemein ist die kleine Teebar mit verschiedenen Teesorten der Chiemgauer Manufaktur Bioteaque, die aromatische und großblättrige Bio-Tees herstellt. So beginnt die Erholung bereits mit dem morgendlichen Teeaufguss. Der Wellnessgarten ist mit zwei großen, sich selbst reinigenden Naturschwimmteichen, mehreren Ruheräumen und einer Saunalandschaft ausgestattet. Kräuter, Salz oder Heuboden – zwischen acht verschiedenen Saunen hat man hier die Qual der Wahl. Für die pure Entspannung sorgen zudem die 16 unterschiedlichen Massageanwendungen. Ob ayurvedische Ganzkörpermassage oder Fußreflexzonenmassage - für jeden ist das Passende dabei. Unser Favorit: die berührungsfreie Klangschalenmassage, die durch sanfte Klänge und wohltuende Schwingungen den Körper wieder ins Gleichgewicht bringt.


Im Wellnessgarten-Restaurant wird das Wohlfühlprogramm fortgesetzt. Entspannt können die Gäste im Bademantel regionale sowie internationale Gerichte mit Blick auf den hoteleigenen Zen- und Sinnesgarten genießen. Aber auch im lichtdurchfluteten Wintergarten des Restaurant Seestüberl werden die- selben köstlichen Fisch-, Fleisch- und vegetarischen Gerichte angeboten. So gut wie alle Lebensmittel kommen von Bauern aus der Region, wobei sehr auf eine artgerechte Tierhaltung und qualitativ hochwertige Produkte geachtet wird. Morgens zum Frühstück gibt’s z. B. frisch gebackenes Brot aus der orts- ansässigen Bäckerei, Spezialitäten aus der Privatkäserei Bergader in Waging, frische Eierspeisen, Obst, selbst gemachte Marmeladen und verschiedene Brotaufstriche.


Und da nach so viel Kulinarik und Wellness eine Runde Sport auf jeden Fall guttut, ist es nur konsequent, dass das Tenniscamp von Hotelbesitzer Baumgartner gleich an den Wellnessgarten angrenzt. Ausgestattet mit sechs Sandplätzen und einer Tennishalle mit vier gelenkschonenden Granulatplätzen findet hier jeder seinen Platz – egal, ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Turnierspieler. In leistungsgerechten Kleingruppen oder auf Wunsch auch einzeln wer- den Kondition, Technik und Taktik mittels Videoanalyse und Geschwindigkeitsmessung verbessert. Und mit Sepp Baumgartner hat man das große Los gezogen, denn der zweimalige Europameister, internationale Deutsche Meister sowie viermalige Deutsche Meister der Tennislehrer weiß genau, wie's geht.

 

 

 

mehr zu Bayern



Drucken

Hotel des Monats