Gasthof Krone in Hittisau

Gasthof Krone in Hittisau
Am Platz 185
A-6952 Hittisau
Tel. 0043/5513/6201
 
www.krone-hittisau.at

 

Essenz einer Region


Es gibt eh kaum ein „lautes“ Hotel im Bregenzerwald. Und doch ist die Krone in Hittisau der leisesten eines. Da mag sie noch so stolz mitten am Hittisauer Marktplatz stehen: die Loggien, die Leopold Kaufmann – ein Doyen der Bregenzerwälder Holzarchitektur – einst an die seitlichen Außenwände zimmerte, machen jedes der schmucken Zimmer zu einem ganz privaten Adlerhorst. Man wähnt sich mitten in der Natur, als wäre die Krone ein Ferienhotel.


Ist sie auch. Doch irgendwie anders. Das fängt schon bei der Gestaltung an, die weniger Ornament ist und viel mehr: Essenz. Seit 178 Jahren gibt es die Krone schon, seit zehn Jahren ist sie in bester Familientradition in den Händen von Helene Nussbaumer-Natter und Dietmar Nussbaumer. Dreimal umgebaut wurde sie seitdem. Man mag bei einem Gebäude mit einer derartigen historischen Substanz an die naheliegende Lösung denken: Restauration des Historischen plus ein ergänzender kontrastierender Neubau. Was man nicht erwartet ist ein Haus, das gar nicht wachsen mag. Ein Haus, das – man verzeihe das blumige Bild – vor einem steht und auf einen wirkt, als ruhe es im Lotussitz.


Bernardo Bader stammt aus dem Bregenzerwald. Er ist Architekt, Anfang vierzig, Aga-Khan-Preisträger und gerade wurde er für das schönste Einfamilienhaus Europas ausgezeichnet. Bei den drei Umbauten hatte er die Federführung. Gemeinsam mit den Inhabern ist es ihm gelungen 29, der besten Handwerker des Bregenzerwalds zu einer einzigen großen Quelle an Ideen zu vereinen. Vieles davon wurde dann in den Gaststuben, in den Zimmern, im ganzen Haus bis hin zu einzelnen Möbelstücken realisiert. Entstanden ist eines der gelungensten Beispiele der Transformation historischer Bausubstanz in die Moderne: ein außergewöhnlich schönes, warmes Haus voller handwerklicher Finesse, die man selbst entdecken oder sich von Dietmar Nussbaumer zeigen lassen kann. Eine Essenz der Tradition. Das lässt sich übrigens auch über die Haubenküche der Krone sagen und das macht dieses Haus noch mehr auf gelassene Weise in sich stimmig. Ein Leuchtturm der Vorarlberger Hotellerie ganz ohne Schleifchen und Scheinwerferlicht. Das ist das Schöne am Bregenzerwald: Hier traut sich jeder sein eigenes Konzept, seine ganz eigene Form. Und doch hört man überall den Klang des Waldes …

 


mehr zu Bregenzerwald



Drucken

Hotel des Monats