Almdorf Grossarltal in Grossarl

25.03.2010 15:54 Alter: 9 yrs
Kategorie: Hotel Hotel
AlmDorf Grossarltal
Unterberg 8
A-5611 Großarl
Tel. 0043/6414/2130
 
www.almdorf-grossarltal.at

 

Großes Familienvergnügen.

 

Normalerweise liegen Hotel-Chalets irgendwo steil am Hang. Nachbarn? Bitte nein! Dass es auch anders geht, zeigen Irene und Sepp Fischbacher mit ihrem AlmDorf Grossarltal sehr überzeugend. Der Name selbst verrät schon zwei Charakteristika: die acht neuen Chalets liegen in der Großarler Hochebene und gruppieren sich lauschig wie ein Dorf zueinander, ein Bächlein plätschert mitten hindurch. Nebenan der Bio-Bauernhof, der nicht nur für Kinder ein Quell ständigen Staunens und Verstehens ist. Die Kleinen üben die ersten Schwünge am Kinderübungslift direkt neben dem AlmDorf. Für die Großen liegen die Großarler Bergbahnen auch nur ein paar Schritte entfernt. Aber den Skipass sollten sie nicht vorab buchen, denn das Leben im Chalet- Dorf und in den Chalets selbst ist so vergnüglich und entspannend, dass man schon mal Skitag Skitag sein lässt. Langlaufen, Schneeschuh - wandern oder eine abendliche Fackelwanderung sind sehr angenehme Alternativen, weil man sich im eigenen Chalet bestens dafür präparieren kann. Jedes enthält nämlich nicht nur einen gemütlichen Kamin ofen und jede Menge Kuschel ecken, sondern auch einen eigenen Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Erlebnisdusche und Ruheraum. Überhaupt sind die Chalets komfortabel, überraschend groß und sehr geschmackvoll eingerichtet – in den Schlafzimmern wartet erholungsförderndes Zirbenholz. Schon das kleinste, die Lärchenalm, misst fast 100 qm Wohnfläche und hat Platz für eine Großfamilie mit bis zu acht Personen. Die 175 qm große Försterhütte bietet gar 14 Gästen Raum. Das ist enorm, passt aber perfekt ins Konzept, weil sich in großer Runde das Vergnügen im AlmDorf Gross arltal am allerbesten genießen lässt.

 

Das Frühstück mit Bio-Produkten, die meisten aus der eigenen Landwirtschaft, kann man sich ebenso ins Chalet servieren lassen wie auf Wunsch das Abendessen. Und wenn man dann auf der Bank vor der eigenen Hütte sitzt, einen Glühwein oder Jagatee in der Hand, und dem Farbenspiel des malerischen Sonnenuntergangs im Großarltal zuschaut, dann kommt man schon mal ins sinnieren und stellt sich vor, wie schön es hier auch im Sommer sein kann. Die Kinder sausen über den Fußballplatz oder die Go-Kart-Bahn, dürfen die hauseigenen Ponys reiten, erzählen sich Abenteuer am Lagerfeuer und schlafen nachts im Heu. Und man selbst sitzt wieder vor seinem Chalet auf der Bank, das Lieblingsgetränk in der Hand … herrlich!

 

 

 

mehr zu Salzburger Land



Drucken

Hotel des Monats